Die Unternehmens­leitlinien

Von ZUP zu SIP

Von ZUP zu SIP

Bereits im Jahr 1991 fasste die Geschäftsführung den Entschluss, der Führung des seit den Anfängen deutlich gewachsenen Unternehmens, das inzwischen sogar einen eigenen Produktions-Standort im Ausland hatte, einen Rahmen für die weitere Entwicklung zu geben. Es wurde der Zielsetzungs- und Planungsprozess (ZUP) ins Leben gerufen, an dem neben der Geschäftsleitung auch der erweiterte Führungskreis teilnimmt.

Als Grundlage für diesen zukunftsorientierten Prozess wurden als erster Schritt die Unternehmensleitlinien verfasst, die bis auf wenige Ergänzungen und Aktualisierungen bis heute und in Zukunft Bestand haben.

ninka ® Unternehmens­leitlinien

Der Kunde steht an erster Stelle und ist der Maßstab für unser Denken und Handeln.

Wir sind ein international ausgerichtetes Unternehmen.

Wir verstehen uns grundsätzlich als Zulieferer der Industrie mit dem Schwerpunkt in der Möbelindustrie.

Wir entwickeln, produzieren und vermarkten Kunststofferzeugnisse – in allen Veredelungsstufen – und deren Zubehör sowie die zu ihrer Herstellung notwendigen Werkzeuge, Vorrichtungen und Verfahren.

Wir stellen höchste Ansprüche an die Qualität unserer Erzeugnisse, Dienste und Verfahren, und wir arbeiten an einer ständigen Verbesserung.

Durch innovative Produkte und Verfahren wollen wir eine führende Position in Technologie, Funktion und Design erreichen, absichern und ausbauen.

Die Vielfalt unserer Kunden und die Unabhängigkeit von einzelnen Branchen fördern unsere unternehmerische Flexibilität.

Die wirtschaftliche Selbstständigkeit der Unternehmung soll erhalten bleiben. Unser Beirat vertritt die Rechte der Gesellschafter. Das Management übernehmen die Holding und die Betriebsgesellschaften.

Wir tragen Verantwortung gegenüber den Gesellschaftern und Mitarbeitern für die Erwirtschaftung von zufriedenstellenden Erträgen und sichern dadurch Unternehmensbestand und Arbeitsplätze.

Wir fördern das Engagement und die Motivation unserer Mitarbeiter durch umfassende Kommunikation und gezieltes Übertragen von Verantwortung und Entscheidungsspielraum. Wir messen der Aus- und Weiterbildung wesentliche Bedeutung zu. Unsere Zusammenarbeit ist ziel- und entscheidungsorientiert.

Wir erkennen die Bedeutung eines positiven Arbeitsumfeldes für unsere Mitarbeiter und handeln danach. Unsere Betriebsstätten erfüllen den gesetzlich vorgeschriebenen Umweltschutz und gewährleisten ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die Umwelt und gehen schon bei der Entwicklung neuer Produkte und Verfahren sparsam und schonend mit Energie, Rohstoffen und anderen Ressourcen um. Wir verbessern kontinuierlich unsere Umweltleistung.

Dynamik schafft Vorsprung

Dynamik schafft Vorsprung

Um der strategischen Komponente der Unternehmens-Entwicklung noch stärkeren Ausdruck zu verleihen, wurde der erfolgreiche Management-Entwicklungs-Prozess 2007 umbenannt in Strategischer Integrations-Prozess (SIP), der bis zum heutigen Tage fortgeführt wird und insbesondere in einem jährlich stattfindenden Führungskräfte-Workshop seinen Niederschlag findet.